Indien

Eigentlich ist Indien für hochwertige Robusta-Kaffeebohnen bekannt, die weit über 50% der Produktion ausmachen. Aber mit dem wohl bekanntetsten India Monsooned Malabar aus dem Südwesten des Landes und mittlerweile auch anderen Varietäten werden immer mehr ausgezeichnete Arabicas angebaut. So haben wir auch auf unseren Reisen in 2014 und 2018 tolle Arabica Kaffees gefunden.

roestbar unterwegs in Indien
roestbar unterwegs in Indien

Die Rasthe Mane

Rasthe Mane Mallegowda kam 1880 als Farmer nach Ballupet und etablierte sich schnell als Kaffeebauer. Bis heute kultiviert die Familie Kaffee und kann auf über 120 Jahre Erfahrung und Tradition zurückblicken. Auch die Arbeiterfamilien leben schon seit Generationen unter besten Lebensbedingungen, mit eigener Gesundheitsversorgung und Bildungsmöglichkeiten auf der Farm.

Die Kaffeepflanzen auf der Plantage wachsen, nach Kultivierungsmethoden von Rasthe Mane Mallegowda, in einem ausgeglichenen Ökosystem ohne Flora und Fauna negativ zu beeinflussen. Bäume sorgen für ausreichend Schatten, tausende Vogelarten und diverse andere Tiere haben sich in den Plantagen niedergelassen. Der Kaffee wird von geschulten Arbeitskräften handgeerntet, nass aufbereitet mit natürlichem Quellwasser und sonnengetrocknet.

Infos über die Rasthe Mane

Farmmanager Herr Gurubasappa
Region Rasthemane Estate, Ballupet Village, Hassan District in Karnataka State
Koordinaten 12° 56' 38.31" N 75° 53' 7.24 O
Anbauhöhe 1.100 – 1.200 Meter
Erntemonate Januar - März
Varietäten SL 795, M1, SL 10
Verarbeitung Washed
Indien Karte
roestbar unterwegs in Indien

Pambadampara

Im Februar 2018 haben wir die Farm besucht und Prabhakar kennengelernt. Auf der Farm wird vorbildliche Arbeit geleistet, sowohl im ökologischen- als auch im sozialen Bereich.
Gegründet im Jahr 1893 war Pambadampara die welterste organisierte Cardamon Plantage. Der Sage nach entdeckten die ersten Arbeiter zwei tanzende Schlangen auf einem Stein. Aus dieser Entdeckung entwickelte sich der Name "Pambu-adum-para", eine Kombination aus zwei Wörtern, die wörtlich übersetzt "the rock that snakes dance on" bedeuten. 1965 wurde erstmals Kaffee in Form der Varietät SLN 795 angebaut, seit 1989 wird vorrangig die Varietät SLN 9 angebaut.

Die Kaffeepflanzen wachsen zwischen Cardamon, Pfeffer und verschiedenen Bäumen, die den Kaffeepflanzen natürlichen Schatten bieten. Natur und Tierwelt leben im Einklang mit dem kultivierten Kaffee. Man findet auf der Farm Wildschweine, Hirsche, Schlangen, und verschiedenste Vogelarten. Die Plantage ist Rainforest zertifiziert und wird regelmäßig bei dem "Regional Fine Cup Award", ausgetragen vom Indischen Coffee Board, ausgezeichnet.

Infos über die Pambadampara

Plantage Pambadampara
Farmmanager Prabhakar Baskar
Region Kerala, "Gods Own Country"
Koordinaten 9° 47' 48.126" N 77° 9' 30.895 O
Anbauhöhe 1.100 Meter
Varietäten SLN9
Verarbeitung Washed
Indien Karte
roestbar unterwegs in Indien

Unsere Produkte aus Indien

100% Robusta "Oldschool"
Indien
100% Robusta "Oldschool"
ab 7,20 € *
Pambadampara
Indien
Pambadampara
7,90 € *