Wenn man durch die Stadt San Cristóbal Verapaz schlendert, so ist es, als ob man eine Reise zurück in die Zeit der Mayas macht. Unglaublich leuchtende Farben überwiegen und der Geruch der Holzöfen schwebt in der Luft.
In der Region Matagalpa und Jinotega in Nicaragua betreibt Familie Mierisch bereits in der vierten Generation kleine Kaffeefarmen. Die Rohkaffees der aus Deutschland stammenden Mierischs sind von höchster Qualität geprägt. In den vergangenen Jahren erzielten sie stets beste Platzierungen bei den internationalen „Cup of Excellence“-Wettbewerben.
Im Januar war ich mit Sebastian Benkhofer (Kaffeekultur Lüdenscheid) und Stefan Richter (Berliner Kaffeerösterei) für die Deutsche Röstergilde in Laos unterwegs.
Einen Teil unseres Rohkaffees bekommen wir von Trabocca aus Amsterdam. Indonesien Sumatra Blue Batak (semi-washed), Ethiopia Sidamo Dara (natural) und neu auch den Ethiopia Yirgacheffe (washed). Qualitativ sind diese Kaffees das Nonplusultra.